Profilbild von Egle-www.teachsam.de
  • Schaubildanalyse - Diagramme - Säulendiagramm
  • Egle-www.teachsam.de
  • 01.11.2016
  • Deutsch
  • 10, 11, 12, 2. Lehrjahr, 3. Lehrjahr, B2, C1
  • https://www.tutory.de/w/d0811b10

    Diagramme beschreiben und analysieren

    Säulendiagramm

    Säulendiagramme stellen Mengen in einem zeitlichen Verlauf dar (Zeitreihenvergleich) und betonen dabei die Veränderungen über die Zeit. Zudem können sie zeigen, wie häufig ein bestimmtes Objekt in einer Reihe aufeinander folgender Größenklassen auftritt (Häufigkeitsvergleich). Darin liegt auch ihr Vorzug im Vergleich zu Kreisdiagrammen, die das Augenmerk stärker darauf richten, wie ein Ganzes durch seine Teile aufgeteilt wird. (vgl. Krämer 1994, S.45)

    Hauptaufgaben eines Säulendiagramms

    • Zeitreihenvergleich und Häufigkeitsvergleich

    • einfacher Vergleich (Zusammensetzung: Teilmengenvergleich aber auch Entwicklung (Zeitreihe: Verlauf, Tendenz)

    • doppelter Vergleich (Zusammensetzung im Zeitvergleich)

    Säulendiagramme eignen sich besonders

    • bei Veränderung von Daten im zeitlichen Verlauf

    • zur Darstellung von Relationen zu bestimmten Zeitpunkten

    • besonders gut geeignet, wenn es sich um Daten handelt, die zeitlich abgeschlossen sind bzw. eine geschlossene Ganzheit repräsentieren

    1. Das einfache Säulendiagramm

    Die einfachste Form des Säulendiagramms stellt vergleichbare Größen/Mengen/Werte, die zu bestimmten, aber auch unterschiedlichen Zeiten ermittelt wurden, in Säulen nebeneinander.

    Ein einfaches Säulendiagramm stellt die Veranschaulichung der nachfolgenden Aussage dar. Die Wassertemperaturen in der Westalgarve/Portugal waren im Juli und August verglichen mit den anderen Monaten besonders hoch.

    2. Gestapelte Säulen

    Gestapelte Säulen (auch additives oder unterteiltes Säulendiagramm genannt) addieren die einzelnen Komponenten zu einem sinnvollen Ganzen.

    Gestapelte Säulen zeigen in ihrer jeweiligen Zusammensetzung die Anteile der einzelnen Komponenten. Im Zeitvergleich werden damit Strukturveränderungen eines Ganzen sichtbar. Gestapelt zeigen die jeweilige Säule vor allem die Summe der Werte. Nur bei 100%-Säulen müssen die verglichenen Säulen gleich hoch sein.

  • https://www.tutory.de/w/d0811b10

    Aufgepasst! Gestapelte Säulen sind keine überlappenden Säulen

    Bei der Analyse eines unterteilten Säulendiagramms muss man sich immer darüber im Klaren sein, dass es die einzelnen Datenmengen keine hinterein-ander stehende Säulen sind. Gestapelte Säulen überlappen sich also nicht, wie sie beim grup-pierten Säulendiagramm vorkommen kann.

    100-Prozent-Säulen

    Oftmals werden zur Darstellung von Prozentsätzen unterteilte Säulendiagramme verwendet. Auffällig daran ist, dass die Säulen, die miteinander verglichen werden, daher immer gleich hoch sind. Im Vergleich mehrerer Säulen zeigen sich damit Verschiebungen der einzelnen Anteile/Segmente. Diese Darstellung nähert sich dabei dem unterteilten Flächendiagramm zwar sehr an, ermöglicht aber ein genaueres Ablesen der Werte von Einzelkomponenten, die punktuell, d. h. Säule für Säule, erfasst werden.

    Manchmal verdeutlichen Hilfslinien die Entwicklung der Teilmengen

    Um Missverständnisse zu vermeiden, aber auch um die Entwicklung einer einzelnen Komponente zu betonen, sind bei manchen unterteilten Säulendiagramme Hilfslinien angebracht, wie dies im Beispiel links dargestellt ist.

    In Infografiken ist das unterteilte Säulendiagramm vergleichsweise selten zu finden, was vielleicht auch daran liegt, dass es verglichen mit anderen Darstellungen oft nicht so schnell zu erfassen ist.

    3. Gruppiertes Säulendiagramm

    Gruppierte Säulendiagramme stellen Mengen dar, die zu bestimmten Zeitpunkten miteinander verglichen werden sollen.

    • Im einfachsten Fall handelt es sich dabei um Säulengruppen von zwei aufeinander bezogenen Säulengruppen mit zwei parallelen Säulen, deren Daten in einem bestimmten Vergleichszeitraum erhoben wurden.

    • Es lassen sich aber auch Säulengruppen aus mehr als zwei parallelen Säulen bilden.

    Gewöhnlich soll die Aufmerksamkeit des Betrachters bei einem gruppierten Säulendiagramm mehr auf die einzelnen Datenmengen in einer Säulengruppe als auf deren Summe gelenkt werden.

  • https://www.tutory.de/w/d0811b10

    Überlappende Säulen

    In einem gruppierten Säulen-diagramm können die Säulen nebeneinander stehen oder sich überlappen. Überlappende Säulen "verschlanken" die Gesamtdarstellung und wirken oftmals eleganter als nebenein-ander stehende Säulen.

    Zugleich signalisieren sie, mit welchen Daten sie im Mehrfachvergleich zunächst verglichen werden sollen.

    Bei der Analyse überlappender Säulen muss aber auch darüber befunden werden, ob die Diagrammgestaltung den Betrachter manipulieren will.

    • Wie in den beiden obigen Beispielen sichtbar, kann von der jeweils im Vordergrund oder Hintergrund stehenden Säule eine unterschiedliche Wirkung ausgehen. Gewöhnlich neigen wir dazu, dem Vordergrund mehr Bedeutung beizumessen als dem Hintergrund.

    • Neben der räumlichen Anordnung, die die vorne stehende Säule betont, hat natürlich die Farbwahl der Säulen dabei noch eine besonders große psychologische Bedeutung.

    4. Spannen-Säulendiagramm

    Mit einem Spannen-Säulendiagramm wird dargestellt, zwischen welchen Extremwerten (Höchst- und Tiefstwerte) sich bestimmte Datenmengen zu einem bestimmten Zeitpunkt bewegen. Es geht also um die "Spannweite" bestimmter Mengen im Vergleich miteinander. Eine bekannte Verwendung von Spannen-Säulendiagram-men sind z. B. die "Börsenbaro-meter", die zeigen sollen, zwischen welchen Höhen und Tiefen sich der Börsenindex an bestimmten Tagen bewegt hat. Auch das nebenstehende "Notenbarometer" ist dafür ein Beispiel.

    Bei der Analyse von Spannen-Säulendiagrammen muss man in besonderer Weise darauf achten, welche Aussagen sie zulassen und welche nicht, da gerade diese Darstellung leicht missverstanden und damit zu Manipulationszwecken eingesetzt werden kann.

    5. Abweichungsdiagramm

    Mit einem Abweichungs-Säulendiagramm sollen positive und negative Werte dargestellt werden.

    Solche Diagramme werden im Zeitreihenvergleich häufig zur Darstellung von volks- oder betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge verwendet. Damit lassen sich z. B. Gewinn- und Verlustjahre eines Unternehmens visualisieren. Aber auch Zugewinne und Verluste der Parteien bei Wahlen sind eine beliebte Anwendungsform.

  • https://www.tutory.de/w/d0811b10

    Keine Wahlnacht ohne Abweichungs-Säulendiagramm

    Auf Abweichungs-Säulendiagramme jedweder Art trifft man, wenn vor und nach Wahlen analysiert wird, wer sich Gewinner oder Verlierer der einer Wahl nennen darf.

    So kam es z.B. bei der Bundestagswahl 2005 vor, dass die CDU mit beachtlichen Stimmverlusten zwar die meisten Stimmen vor der ebenfalls deutlich an Stimmen verlierenden SPD die stärkste Fraktion im Deutschen Bundestag wurde, von einem Wahlsieger CDU/CSU aber angesichts auch ihrer beträchtlichen Verluste kaum einer zu sprechen wagte. Ja die Oppositionsparteien sprachen nach der Bildung der Großen Koalition unter der ersten Kanzlerin, Angela Merkel, aus CDU/CSU und SPD von einer "Koalition der Verlierer".

    Arbeitsanregungen

    Beispiel 2
    Beispiel 2

    1. Um welche Art von Säulendiagrammen handelt es sich bei den Beispielen?

    Beispiel 1
    Beispiel 1

    2. Kann das nachfolgende "Notenbarometer" für die folgenden Argumentationen herhalten?

    Beispiel 3
    Beispiel 3
    • Fallbeispiel 1: Auf einem Elternabend, bei dem sich einige der anwesenden Eltern darüber beschweren, dass die Mathematikarbeiten immer zu schwer seien, legt der Mathematiklehrer das nebenstehende Diagramm vor, um diese Vorwürfe zu entkräften. - Nehmen Sie dazu Stellung.

    • Fallbeispiel 2: Ein Lehrer bekommt von seinen Kollegen vorgehalten, er mache einfach zu gute Noten. Der Schulleiter will sich darüber ein Bild machen. Um die Vorwürfe zu entkräften, legt der Lehrer dem Schulleiter das nebenstehende Diagramm vor. - Nehmen Sie Stellung.