Profilbild von Egle-www.teachsam.de
  • Indirekte Rede- und Textwiedergabe - Formen - Parenthese
  • Egle-www.teachsam.de
  • 15.10.2016
  • Hauptschulabschluss, Mittlere Reife, Allgemeine Hochschulreife, Berufsschulabschluss
  • Deutsch
  • 9, 10, 11, 1. Lehrjahr, 2. Lehrjahr, 3. Lehrjahr, B1, C1
  • https://www.tutory.de/w/d38ba3e0

    Formen der indirekten Rede- und Textwiedergabe

    Parenthese

    Bei der indirekten Wiedergabe wird auch häufig mit einer Parenthese, meistens in Form eines einem so genannten Schaltsatzes, zum Ausdruck gebracht, dass Äußerungen eines anderen wiedergegeben werden. Dabei wird die Parenthese meistens in Gedankenstriche eingeschlossen

    Bei indirekten Wiedergabe mit Parenthese ist nicht wirklich sicher, ob damit das, was die Klassenlehrerin tatsächlich gesagt hat, auch wirklich wiedergegeben wird. Dies kann auch durch die Verwendung des Konjunktivs bei dieser Form der indirekten Wiedergabe nicht erreicht werden, denn der Konjunktiv ist hier stilistisch kaum möglich.

    Sprachliche Varianten

    Die Parenthese kann als Signal für indirekte Wiedergabe eine unterschiedliche Länge aufweisen. Sie kann

    • als ganzer Satz einen unabhängigen Einschub in einem anderen Satz darstellen (Schaltsatz)

      Beispiel: "Ich muss - so jedenfalls sagt deine Klassenlehrerin - zu Hause etwas gegen ein übermäßiges Computerspielen unternehmen."

    • als satzartiger Ausdruck in einen anderen Satz eingeschoben sein

      Beispiel: "Ich muss - so jedenfalls deine Klassenlehrerin - zu Hause etwas gegen dein übermäßiges Computerspielen unternehmen.

    Die besondere stilistische Wirkung der Parenthese entfaltet sich im Wechsel mit ande-ren Formen der indirekten Wiedergabe, insbesondere wenn dabei längere Passagen abwechslungsreich wiedergegeben werden sollen. Wie bei der "Quellenangabe" erzielt sie darüber hinaus auch dadurch eine besondere Wirkung, dass sie sich im Allgemei-nen der Primäräußerung stilistisch unterordnet und damit die Aufmerksamkeit auf de-ren Inhalt lenkt.

    Arbeitsanregungen

    Geben Sie die folgenden Äußerungen in Form der Parenthese indirekt wieder:

    • "Ja, ich weiß, das ist nicht einfach. Aber so bin ich eben", sagte er zu ihr.

    • "Das verstehe, wer will", meinte die Verkäuferin, "ich weiß auch nicht, woran das liegt."

    • Der Autofahrer sagte: "Der Parkplatz steht mir zu. Ich war schließlich früher da,"

    • "Geht gar nicht", antwortete sie, "entweder wir machen das jetzt oder lassen es."