• Die indirekte Rede
  • john253
    free
  • 02.11.2019
  • Französisch
  • 9
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Que sont les règles? - Grammaire

    1
    Vervollständige den folgenden Lückentext zur Bildung der indirekten Rede!
    Nutze folgende Begriffe: trouver - penser - je - Anführungszeichen - il - demander - dire - Aussagen - 2x Fragewort - que - 3x si - qu´ - Person - il / elle - 2x Fragen - ils - croire - s´

    Man benutzt die indirekte Rede um direkte und
    wiederzugeben. Diese direkten Äußerungen erkennt
    man immer an den . Generell muss man bei der indirekten Rede beachten, dass sich die Perspektive ändern kann, also dass man in der indirekten Rede eine andere verwenden muss als in der direkten Aussge verwendet wird. So wird zum Beispiel ein in der direkten Rede, zu einem in der indirekten Rede.
    Die indirekte Rede wird durch die konjugierte Form von eingeleitet. Daraufhin folgt das Wort , welches vor Vokal zu verkürzt wird. Man kann allerdings auch oft die Wörter , , verwenden.
    Möchte man allerdings indirekt wiedergeben, leitet man immer durch die konjugierte Form von ein. Anschließend folgt das Wort , was nur vor und zu verkürzt wird! Man verwendet alllerdings nur dann, wenn kein anderes vorhanden ist. Wenn es ein anderes gibt, wird dies statt verwendet.

    2
    Notiere die Bildung der indirekten Rede in 2-3 Sätzen mit eigenen Worten!
  • Pour s´entraîner

    je

    tu

    il elle on

    nous

    vous

    ils / elles

    Konjugiere das Verb «dire»!
    3
    Setze die folgenden Aussagen/Fragen in die indirekte Rede!

    Exemple:
    Emma: «Mon prof est sympa!» --> Emma dit que son prof est sympa.

    a) Thomas: «J´ai faim »

    b) Malika: «Comment tu t´appelles?»
    c) Victor: «Pourquoi nous détèstons la musique branchée?»
    d) Alex et Jérôme: «Nous voulons gagner beaucoup d´argent»
    e) La mère: «Où est-ce que vous allez, mes fils?»
    f) Michael: «Je vous aime»

    g) Eric: «Il y a des plats végétariens?»

    Hinweis

    Manchmal muss der Satzbau der Aussage nicht 1:1 übernommen werden!