Profilbild von Egle-www.teachsam.de
  • Kreatives Schreiben - Weitererzählen Prüfungsaufgabe KBS Ba-Wü
  • Egle-www.teachsam.de
  • 01.10.2016
  • Deutsch
  • 2. Lehrjahr, 3. Lehrjahr
  • https://www.tutory.de/w/ee225f80

    Kaufmännische Berufsschule Baden-Württemberg

    KREATIVES SCHREIBEN ALS PRÜFUNGSAUFGABE

    Das Kreative Schreiben gehört als schulische Schreibform zu den Standard-Aufgabentypen bei der (schriftlichen) Abschlussprüfung in der Berufsschule (Kaufmännische Berufe) im Fach Deutsch in Baden-Württemberg.

    Schreibziel:
    Eigenständiger Text, den an die Vorlage anknüpft, diese umgestaltet oder weiterführt

    Die Schreibaufgaben zum kreativen Schreiben basieren auf verschiedenen Verfahren, einen vor-gegebenen Text "umzuschreiben" bzw. zu transformieren. (→Transformieren von Textvorlagen).Sie bestehen entweder aus einer Umerzählung oder einer Weitererzählung eines vorgegebenen Textes. Dieser Text kann selbst ein Erzähltext sein oder auch eine Zeitungsnachricht bzw. ein Zeitungsbericht. Am Ende des Schreibprozesses soll ein eigenständiger Text stehen, der an den vorgegebenen Text anknüpft und unter Berücksichtigung der darin enthaltenen Inhalte und Strukturen den vorgelegten Text umgestaltet bzw. weiterführt.

    Kreatives Schreiben mit vorgegebener Textsorte

    Neben der Gestaltung einer einfachen Erzählung wird mitunter, insbesondere bei Aufgaben des Umerzählens, auch verlangt, dass der Text in einer bestimmten Textsorte abgefasst werden soll. Dabei muss dann die jeweilige Kommunikationssituation berücksichtigt und mitgestaltet werden. Zwei Beispiele auf der folgenden Seite sollen dies verdeutlichen.

  • https://www.tutory.de/w/ee225f80

    Persönlicher Brief

    De Schreibaufgabe kann vorsehen, dass man jemandem in einem persönlichen Brief die eigene Sicht auf das im vorgegebenen Text enthaltene Geschehen mitteilen soll.

    Hier muss man nicht u. U. nicht nur berücksichtigen, wie die Figur, aus deren Perspektive dieser Brief abgefasst werden soll, das Geschehen erlebt (hat), sondern auch eine Vorstellung von dem Adressaten gestalten bzw. "in den Brief einzubauen", an den der Brief gerichtet ist.

    Beispiel:

    Verfassen Sie einen Brief des Mannes an seinen Vater, in dem er seine Sicht des Geschehens darlegt.

    Tagebucheintrag

    Wenn das Geschehen in einem Tagebucheintrag einer Figur erzählt werden soll, muss man an das, was sie erlebt hat, ebenfalls anknüpfen.

    Zugleich muss man auch berücksichtigen, dass ein Tagebucheintrag eine Art schriftliches Selbstgespräch darstellt, das einer "ungefilterten" Betrachtung der Dinge und den eigenen Gefühlen mehr Freiraum lässt. Auch wenn manchmal eine dialogische Form gewählt wird ("Liebes Tagebuch"), bleibt der Tagebucheintrag eben doch monologisch, im Wesentlichen also ein Selbstgespräch.

    Beispiel:

    Die Frau geht nach dem, was sie erlebt hat, nach Hause, zieht sich in ihr Zimmer zurück und vertraut ihre Gedanken und Gefühle ihrem Tagebuch an.

    Persönlicher Brief oder Tagebuch?

    Aufgabe:Persönlicher Brief oder Tagebucheintrag? – Begründen Sie Ihre Ansicht.