Profilbild von Egle-www.teachsam.de
  • Visualisieren - Tipps zur Gestaltung von Diagrammen
  • Egle-www.teachsam.de
  • 23.11.2016
  • Deutsch, Geschichte, Politik
  • 10, 11, 12, 1. Lehrjahr, 2. Lehrjahr, 3. Lehrjahr, B2, C1, C2
  • https://www.tutory.de/w/f0da8860

    Visualisieren von Daten ganz konkret

    Tipps zur Gestaltung von Diagrammen

    Verständlichkeit

    Für die Wirkung visualisierter Daten in Form von Diagrammen ist besonders wichtg, dass die Darstellung leicht verständlich ist. Was auch sonst Texte gut verständlich macht, gilt daher auch bei der Veranschaulichung von Daten in Form von Diagrammen:

    • besser einfach als kompliziert

    • gut gegliedert und klar aufgebaut statt unübersichtlich

    • kurz und knapp statt mit unwichtigen Details überladen usw.

    Dabei müssen diese Kriterien auf die jeweilige Bild-Text-Kombination eines Diagramms oder einer komplexeren Infografik angepasst werden.

    Am Ende der Gestaltung sollte jedenfalls stehen:

    • eine klar verständliche, möglichst schnell erfassbare Darstellung

    • ein übersichtliches Layout der Elemente (Charts und Beschriftungen)

    Vollständigkeit

    • vollständige Beschriftung mit Diagrammtitel, Achsenbeschriftung mit Größenbezeichnung und dazugehöriger Einheit.

      Bei Platzmangel bei der Achsenbeschriftung können Informationen u. U. auch in den Diagrammtitel oder -untertitel aufgenommen werden, z. B. Heizölverbrauch pro Jahr in Litern ·

    • Legende zu den Datenreihen, wenn mehrere Datenreihen dargestellt sind; aber manchmal auch besser Direktbeschriftungen

    • Geeignete Einteilung der Skalen mit sichtbaren Markierungen, eventuell mit Hilfslinien als Lesehilfen, um die Lesbarkeit zu verbessern

    • Quellenangabe zu den Daten, wenn fremde Quellen benutzt werden

  • https://www.tutory.de/w/f0da8860

    Visuelle Gestaltung

    • Auswahl eines geeigneten Diagrammtyps (z. B. Säulen-, Balken-, Linien-, Kreis- oder Flächendiagramm)

    • Achsen nur in begründeten Fällen abschneiden, um Manipulationsgefahr zu mindern

    • Schriftgestaltung (Kriterien zur Schriftgestaltung, Anmutung und Schriftcharakter, Print- und Bildschirmschriften) bewusst zur Gestaltung einsetzen

    • Ist das Diagramm in sonstigen Fließtext, z. B. auf einer Seite eingebettet: Schriftgröße im Diagramm in der Regel etwas kleiner oder höchsten gleich groß wie im Haupttext, gleiche Schrifttypen verwenden

    • Bei Präsentationen: Direktbeschriftungen der Daten häufig besser und schneller verständlich als Legenden, die das Herumwandern des Blicks der Betrachter verlangen. Bei Platzmangel kann man auch einen Pfeil verwenden, um auf das betreffende Element hinzuweisen.

    • Datenreihen horizontal beschriften, um schnelle Lesbarkeit zu erhöhen

    • Wenn die jeweiligen Daten nicht direkt in Beziehung zueinander stehen, möglichst nur einen einfachen Vergleich darstellen.

    • Keine dreidimensionale Diagrammdarstellung, wenn sie die Verständlichkeit und Lesbarkeit herabsetzen

    • Je nach Verwendungszweck, z. B. Ausdruck mit Schwarzweiß-Druckern, auf den Schwarzweißkontrast von Farbflächen, Zeichnungen und Beschriftungen achten.

    • Auch bei Farbdarstellungen auf keine roten und grünen Segmente nebeneinander benutzen (Rücksicht auf Rot-Grün-Blindheit von Betrachtern) ·

    • ggf. Fazit-Titel und Fazit-Symbole verwenden, um die Aufmerksamkeit zu erregen und die Aussagen des Diagramms auf den Punkt zu bringen, z. B. "Dünne leben länger"; aber: starke Rezeptionslenkung bis hin zur Manipulation

    Diagramm mit Schraffuren für Schwarz-Weiß-Darstellung
    Diagramm mit Schraffuren für Schwarz-Weiß-Darstellung