• Test Glaubenskriege
  • anonym
  • 17.05.2019
  • Englisch, Geschichte
  • 7
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • https://www.tutory.de/w/fad5c297
    1
    Arbeite drei Folgen der Reformation in Deutschland heraus!
    Spaltung der Konfessionen - Bauernkrieg - Augsburger Religionsfrieden - Katholische Reform - Dreißigjähriger Krieg - Westfälischer Frieden - uneingeschränkte Macht des Papstes und des Kaisers endet
    2
    Erkläre, warum der Bauernaufstand scheiterte!
    Die Bauern unterlagen den viel stärkeren Fürsten.
    - sie könnten sich nicht einigen, was sie wollten
    - durch ihr Plündern und Morden wurden sie von der Bevölkerung nicht mehr unterstützt
    3
    Nenne vier Bestimmungen des Augsburger Religionsfriedens von 1555!
    - kein Reichsstand (Fürst oder Stadt) darf aufgrund seines Glaubens bekriegt werden
    - die Reichsstände dürfen selbst entscheiden, welchem Glauben sie angehören
    --> alle Untertanen müssen mit dem Fürsten die Religion mitwechseln oder umziehen
    --> geistliche Fürsten verlieren ihr Amt, wenn sie wechseln
    - Katholisches und lutherisches Glaubensbekenntnis ist gleichgestellt.
    4
    Beschreibe die Folgen des 30-jährigen Krieges für die Bevölkerung in Mitteldeutschland!
    wurden ausgeplündert, gequält, getötet.
    in Sachsen z.B.. in Berlin und in MV starben über 50% der Bevölkerung
  • https://www.tutory.de/w/fad5c297
    5
    Nenne drei wichtige Ergebnisse des Westfälischen Friedens 1648!
    - Schweiz und Niederlande scheiden aus dem Deutschen Reich aus
    - Fürsten im Reich werden selbstständig (Deutsches Reich zerfällt in 300 Einzelstaaten). Ohne sie kann der Kaiser hinfort keinen Krieg oder Frieden mehr beginnen
    - Augsburger Religionsfrieden wird bestätigt und erweitert:
    --> auch Calvinisten gehören jetzt dazu
    --> Bevölkerung muss nicht mehr die Religion mit dem Landesherrn mitwechseln